Fluggesellschaften verzichten auf die Umbuchungsgebühr

Fluggesellschaften verzichten auf die Umbuchungsgebühr

Seit Wochen bauen die Fluggesellschaften vereinzelt ihre Angebote wieder aus. Jedoch stehen Geschäftsreisende stets vor der Herausforderung, die sich ständig ändernden Einreisebestimmungen mit ihrer Reiseplanung in Einklang zu bringen. Um Reisenden das Planen in diesen Zeiten zu erleichtern, verzichten immer mehr Fluggesellschaften auf die Umbuchungsgebühr und ermöglichen zu jeder Zeit flexible Anpassungsmöglichkeiten. Darunter auch Austrian Airlines, Brussels Airlines, die Lufthansa und die Swiss, die bis zum Ende des Jahres beliebig viele kostenlose Umbuchungen eines Tickets erlauben. Passagiere der Eurowings haben bis zu sieben Tage vor Abflug die Möglichkeit, ihr Ticket kostenfrei umzubuchen. Passagiere der EasyJet bis zu 14 Tage vor Abflug. Emirates, eine der größten Fluggesellschaften im Nahen Osten, ermöglicht Kunden, die ihre Reise nicht antreten können, das Ticket innerhalb von 24 Monaten auf gleicher Route einzulösen oder einen Voucher über den bezahlten Flugpreis zu beantragen, der bis zu zwei Jahre gültig ist. Diese Regelung gilt für Tickets, die bis Ende September gebucht waren und dessen Abflug spätestens Ende November stattfindet.

Entstehen bei der Umbuchung allerdings Tarifdifferenzen aufgrund unterschiedlicher Buchungsklassen, fallen unabhängig der oben genannten Fluggesellschaften Kosten an.

zurück zur Übersicht
Top Travel - Beethovenstr. 2 - 70195 Stuttgart - +49 (0) 711 120455 0