Änderung der Sätze für den Verpflegungsmehraufwand

Änderung der Sätze für den Verpflegungsmehraufwand

Das Finanzministerium hat für kommendes Jahr die Sätze für den Verpflegungsmehraufwand für Geschäftsreisen ins Ausland angepasst. Änderungen ergeben sich beispielsweise für Japan (nicht für Tokio), Mexiko, die Niederlande, die Türkei, die Vereinigten Arabischen Emirate und Bangalore in Indien. Insgesamt werden die Spesensätze für 41 Länder und Städte geändert, wobei es sich mehrheitlich um eine Anhebung handelt. Auch für das Inland gibt es einige Änderungen. So steigen die inländischen Verpflegungspauschalen von 12 Euro auf 14 Euro bei einer Abwesenheit von mehr als 8 Stunden. Für eine Abwesenheit von mehr als 24 Stunden wird die Pauschale von 24 Euro auf 28 Euro angehoben. Des Weiteren ändert sich die Dienstwagensteuer für die private Nutzung von E-Autos. Diese reduziert sich von 0,5% auf 0,25%. Die private Nutzung von Dienstfahrzeugen mit Verbrennungsmotoren wird mit 1% versteuert.

zurück zur Übersicht
Top Travel - Beethovenstr. 2 - 70195 Stuttgart - +49 (0) 711 120455 0